Radsport im Berufsbildungswerk Waiblingen

Alternativer Sportunterricht

Seit 2006 stellen zwei kooperierende Fachhändler jährlich unentgeltlich Mountainbikes für Schulaktionen zur Verfügung (Bike-Pool). Mittlerweile sind es 52 Schulen in Baden-Württemberg, die den Bike-Pool eingerichtet haben.

Mountainbikes eignen sich in diesem Zusammenhang insbesondere wegen ihres breiten Anwendungsbereiches.

Radsportliche  Veranstaltungen, die möglicherweise an geeignetem Material scheitern würden, können somit realisiert werden. Das Projekt ist jeweils auf den Zeitraum Februar bis Oktober eines Jahres begrenzt. Anschließend werden die „Pool-Bikes“ vom Fachhändler zurückgenommen bzw. von diesem zu einem Sonderpreis an interessierte Jugendliche verkauft. Mit Hilfe der Fahrräder aus dem Bike-Pool kann die praktische Umsetzung in der Schule und im betrieblichen Ablauf optimiert werden.

Im Berufsbildungswerk (BBW) haben alle Bereiche die Möglichkeit, die Bikes mit ihrem/r Betreuer*in, Ausbilder*in oder Lehrer*in zu benutzen - speziell für einen alternativen Sportunterricht oder einer alternativen sportlichen Tätigkeit.

Ohne die hilfreiche Unterstützung der Fahrradmonteure, die im BBW ausgebildet werden, würde das Bike-Pool Projekt bei weitem nicht so reibungslos laufen, wie es sich hier im BBW etabliert hat! Nach jeder Ausfahrt werden die Bikes von den Fahrradmonteuren gecheckt.

Weitere Informationen

Das Projekt Bike Pool - Rahmenpapier  des Landesinstitutes für Schulsport Baden-Württemberg

Das Projekt Bike Pool - Übersicht  zur Umsetzung radsportlicher Aktivitäten in Schule und Verein

Mountainbike  - Grenzen und Möglichkeiten an der Schule vom Württembergischen Radsportverband e.V.

Kooperierende Fahrradhändler:

Zweirad Seeger in 71332 Waiblingen, Schmidener Str. 47

Bikes n`Board Shop in 73614 Schorndorf, An der Mauer 1

Eindrücke einer Radübergabe

In 2015 erhielten wir zehn neue Räder von der Fa. Seeger, sowie zehn neue Mountainbikes von der Firma Bike&Boards.
Des weiteren spendierte Steffen Schuck, Inhaber von B&B noch zusätzlich 10 Trinkflaschen und 10 Flaschenhalter.
Das Foto zeigt die Fahrradmonteure im 1. Ausbildungsjahr beim Ausladen der neuen Fahrräder.

Ansprechpersonen

Ralph Blümel
Lehrer an der Johannes-Landenberger-Schule,  Telefon 07151 5004-382

Markus Max
Ausbilder Fahrradmonteure im Berufsbildungswerk Waiblingen,  Telefon 07151 5004-280